leben nach krebs, Uncategorized

Lass 2017 das glücklichste Jahr Deines Lebens werden!

Das einzig Blöde an den Neujahrsvorsätzen ist, dass wir sie nie lange durchhalten. Liegt vielleicht daran, dass wir uns nur schwer ändern können. Oder es sind einfach die falschen Vorsätze. Dabei gehören sie zum Jahreswechsel wie knallende Sektkorken und Feuerwerke. Denn es gibt kaum eine bessere Gelegenheit, um Veränderungen in Gang zu setzen. Nicht erst irgendwann, sondern genau an diesem bestimmten Tag im Jahr. Dem ersten nämlich.

Warum scheitern wir dann aber immer wieder, wenn wir uns vornehmen, gesünder zu leben, mehr Sport zu machen, abzunehmen? Weil es zu viele Widerstände zu überwinden gilt und riesig viel Eigenmotivation nötig ist. Und weil das weder angenehm ist noch Freude macht, lassen wir unsere kühnen Pläne schnell wieder fallen. Um dann frustriert zu sein, weil wir es schon wieder nicht geschafft haben. Wie all die Jahre zuvor auch.

Viel einfacher wäre es doch zum Beispiel, sich vorzunehmen, jeden Tag ein Stück Schokolade zu essen, oder? Ich trau mich wetten, diese Herausforderung würden wir alle spielend bewältigen. Glücklich machen würde uns das aber auch nicht. Denn erstens ist die Aufgabe nicht besonders schwierig, zweitens insgesamt eher sinnlos und drittens auch noch schlecht für die Gesundheit. Dabei wäre glücklich sein doch ein recht erstrebenswertes Ziel.

Wie wäre es, wenn du dir vornimmst, 2017 ein richtig glücklicher Mensch zu werden?

Na klar, sagst du dir jetzt. Und wahrscheinlich fallen dir auf Anhieb eine Menge Dinge ein, die dich davon abhalten, ein glücklicher Mensch zu sein. Denn das mit dem Glück ist ja so eine Sache. Nicht nur die Werbung will uns glauben machen, dass es in Abhängigkeit von äußeren Umständen, anderen Menschen oder gar Dingen entsteht, die wir nur in unseren Besitz bringen müssen und dann ist alles gut. Aber ganz ehrlich, so schön ein neues Auto auch ist, das Glück des Besitzes hält doch selten länger als bis zum ersten Kratzer im Lack oder bis die erste Reparatur fällig wird.

Dein Glück ist deine ganz persönliche Sache, glaub mir. Mit nur 3 Vorsätzen für das neue Jahr, die nicht besonders schwierig umzusetzen sind, wirst du schon in kurzer Zeit eine deutliche Veränderung in deinem Befinden bemerken.

1.) Zurück ins Hier & Jetzt

Nichts kann uns den Tag mehr versauen, als wenn wir uns Sorgen machen müssen. Moment: MÜSSEN??? Nein, müssen tun wir nicht. Und nachgewiesenermaßen sind Menschen, die sich alle theoretisch denkbaren Katastrophen im Vorhinein bis ins Detail ausgemalt haben, nicht glücklicher als sorglose. Soll nicht heißen, dass wir ohne Plan und Ziel in den Tag hineinleben sollten. Aber irgendwann ist alles gedacht, was zu denken ist und dann drehen wir nur noch Schleifen mit unseren Gedanken. Kopfkino ist nur so lange interessant, bis die erste Wiederholung läuft. Soviel zur Auseinandersetzung mit der Zukunft.

Dasselbe gilt auch für die Vergangenheit. Immer wieder über die gleichen erlebten Situationen nachzudenken, sie neu interpretieren, sich überlegen, was gewesen wäre, wenn… All das bringt uns nicht weiter und wenn wir nicht darauf achten, verlieren wir schnell das Einzige, was einigermaßen „wirklich“ ist, den gegenwärtigen Moment. Achte also darauf, und wenn du merkst, dass deine Gedanken in Schleifen der Vergangenheit oder der Zukunft kreisen, dann hole dich ins Hier & Jetzt zurück und genieße den Augenblick. Denn er ist einzigartig. So wie du!

2.) Mache etwas, was du noch nie getan hast

Unser Alltag hat gerne mal die Tendenz zur Eintönigkeit. Wir erleben oft ähnliche Situationen, die vorhersehbar sind und uns vielleicht auch noch belasten. Dabei gibt es so vieles, was wir nicht kennen, noch nicht erlebt haben. Aber eigentlich schon immer mal tun wollten. Oder uns gar nicht vorstellen können.

Du findest Karaoke voll peinlich, aber gröhlst im Auto lauthals mit, wenn im Radio einer deiner Lieblingssongs von früher gespielt wird? Probier’s aus, geh in eine Karaoke-Bar! Du wolltest eigentlich immer Klavier spielen lernen, hast es aber nie zu einem Klavier gebracht? Nimm Unterricht, eine Schnupperstunde bei einem Klavierlehrer, ein Kurs in der Musikschule! Wie wär’s mit einem Kochkurs, Töpfern, Japanisch lernen, Stepptanz? Spring über deinen Schatten und nimm dir ein Projekt für 2017 vor!

3.) Rendezvous mit dir selbst

Dein Tag ist mit Verpflichtungen zugepflastert vom Aufstehen bis zum Schlafengehen? Du hast keine Zeit für irgend etwas, das dir Freude macht, weil zu viel zu erledigen ist? Alles klar. Kennen wir alle. Aber wie ist das mit Facebook oder mit Fernsehen? Wieviel Zeit verbringst du damit?

Wenn du Zeit für dich brauchst, musst du sie dir einfach nehmen! Klar, dass du nicht das Zähneputzen weg rationalisieren kannst oder das Aufgabenmachen mit dem Junior. Aber irgendwo in deinem langen Tag wirst du ein kleines Zeitfenster finden, das du ausschließlich für dich reservieren kannst. Für diese Zeit gönnst du dir ein Rendezvous mit dir selbst. Das planst du fix ein. Anfangs vielleicht nur einmal die Woche. Später, wenn du auf den Geschmack gekommen bist, auch öfter. „Und was bitte, soll ich dann tun?“ fragst du dich jetzt möglicherweise.

Stell dir vor, du bist jemand anderer, der dich erobern möchte. Was würde der tun? Dich mit duftendem Öl massieren vor dem Schlafengehen? Dir ein feines Mahl zubereiten? Dich zu einer Meditation einladen und dir ein wunderschönes Meditationskissen schenken? Dir wird etwas einfallen, mit dem du dich verwöhnen möchtest. Schließlich kennt dich niemand so gut wie du selbst.

Tu dir was Gutes!

Ein Gedanke zu „Lass 2017 das glücklichste Jahr Deines Lebens werden!“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s