feine rezepte, Uncategorized

Superfood as lecker as can be! Pasta mit Kürbiskern & Hanfsamen: schnell gekocht, super gesund

Mein persönlicher Zugang zu Superfood ist ja ein sehr geradliniger. Wenn’s nicht schmeckt, interessiert es mich gleich nicht mehr. So gesund kann’s gar nicht sein. Wie gut, dass ich kürzlich Hanfsamen probierte und feststellte: die sind richtig lecker! Das Gleiche gilt zum Glück für Kürbiskerne, die in meiner Herzensheimat, dem Südburgenland angebaut werden (der Nabel der Kürbiskernöl-Welt, die Steiermark ist nämlich nicht weit entfernt).

Was das Kochen anlangt, so kann ich schon mit großer Leidenschaft aufwändige Gerichte zubereiten. Dazu fehlt mir allerdings meist Zeit und Muße. Wenn ich nicht den halben Tag in der Küche verbringen und doch was feines und auch noch gesundes kochen möchte, sind mir Gerichte wie die besagten Nudeln überaus willkommen. Selbst wenn Pasta nun nicht gerade Low Carb ist. Aber ich geb’s zu, ich bin ein Nudelfan…

Alles in allem dauert die Zubereitung gerade mal 20 Minuten, von denen die meiste Zeit das Nudelkochen in Anspruch nimmt. Und sie ist so unkompliziert, dass du auch mit wenig Kocherfahrung zu einem leckeren Essen kommst. Anders als viele andere Rezepte eignet sich dieses selbst dann, wenn du nur eine Portion zubereiten willst.

Was Kürbiskern und Hanfsamen zu bieten haben

Kürbiskerne enthalten reichlich Provitamin A, sowie die Vitamine B, C und E. Weiters Kalzium, Magnesium, Eisen, Selen und Zink. Sie sind reich an ungesättigten Fettsäuren und können so unseren Fettstoffwechsel günstig beeinflussen. Ihre positive Wirkung auf Blase und Prostata beruht auf Phytosterinen, die hormonähnliche Wirkung haben. Für Frauen mit hormonsensitivem Brustkrebs, die Antihormone nehmen, ist hier also Vorsicht angebracht.

Hanfsamen sind ja so etwas wie die Shooting Stars unter den Superfoods und haben – genauso wie Kürbiskerne – den Vorteil, dass sie in unseren Breiten angebaut werden und daher auch ökologisch unbedenklich sind. Gleich wie Kürbiskerne enthalten auch Hanfsamen reichlich Vitamine und zwar B1, B2 und E, sowie Kalzium, Magnesium, Kalium und Eisen. Vor allem aber sind es die enthaltenen essentiellen Aminosäuren, die eine wertvolle Eiweißquelle für alle Menschen wie mich darstellen, die eher wenig bis kein Fleisch essen. Auch die Hanfsamen wirken sich günstig auf unseren Fettstoffwechsel aus, enthalten sie doch eine Menge an gesunden Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren.

Nun zum Rezept für die Superfoodnudeln steirische Art

Zutaten für 1 Portion sind: 2 Handvoll Pasta, 1 Handvoll Kürbiskerne, 2 Esslöffel Hanfsamen, 1 Esslöffel Kürbiskernöl, Salz, Pfeffer, etwas Öl zum Anbraten.

Erst mal werden die Nudeln in reichlich Salzwasser gekocht. Am liebsten mag ich hierfür Bandnudeln in der Form, wie du sie auf dem Bild erkennen kannst, aber nimm einfach deine Lieblingspasta. In einer kleinen Pfanne röste die Kürbiskerne in etwas Öl an, bis sie knusprig sind, dann mische die abgeseihte Pasta hinzu und röste sie kurz mit an. Nimm die Pfanne vom Feuer und füge nun Kürbiskernöl, Hanfsamen, Salz und Pfeffer hinzu, nochmal durchmischen und schmecken lassen!

Gesunden Genuss wünscht Dir

Claudia Mainau

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s